Enzyklopädie Suche ! Startseite ! Stadt informationen Branchenauskunft Termine und Veranstaltungen Shop Partnerlinks !
  
 Geschäftsempfehlungen
 Gewinnspiele
 Garten und Mehr
 Erwachsenenbildung
 Karneval in Köln
 Karneval / Kostüme
 Gastro Guide Köln
 Arbeitsmarkt
 Kontaktlinsen
 bauanleitung24.de
  Geld und Finanzen
 Abgeltungssteuer
 Altersvorsorge Rente
 Festgeld
 Finanzierung / Leasing
 Finanzplaner
 Flugzeugfonds
 FondsAnlagen
 Fondsdiscount
 Geld & Finanzen
 Geldanlage - Check
 Geldanlage ABC
 Immobilienfonds
 Investment Beratung
 KOLUMNE Finanzen
 Kredit
 OekologischeGeldanlage
 Private Equity
 Privatkredit
 Riester Rente
 Schiffsfonds
 SpezialFonds
 Steuersparmodelle
 Tagesgeld
 V L
 VerbraucherKredit
 Zeitwertkonten
 Zweitmarkt
 Recht & Steuern
 Versicherungen
 Bauen und Wohnen
 Urlaub Sauerland
 URLAUB Specials
 URLAUB 2017 / 2018
 Reiseziele
 Freizeit und Kultur
 Gesundheit & Medizin
 Familie und Gesellschaft
 Erneuerbare Energien
 Neue Technologien
 InformationTechnology
 Veranstaltungen
 Sport
 Wetter & Klima
 Horoskop / Astrologie
 Stadtplan
Redaktion Impressum Allgemeine Geschäftsbedingungen Als Startseite festlegen ! Bookmark
  Home 
 Geldanlage ABC
10. Aktien: Am Erfolg der Wirtschaft teilhaben

Die Aktionäre sind zurück: Nach Angaben des Deutschen Aktieninstituts (DAI) hatten im ersten Halbjahr 2012 insgesamt 10,2 Millionen Anleger direkt oder indirekt in Aktien investiert. Das sind 15,7 Prozent der Gesamtbevölkerung und damit deutlich mehr als 2011. Damals hatten lediglich 8,7 Millionen Anleger Aktien und Aktienfonds im Depot. Ein Jahr zuvor waren es sogar noch eine Million weniger.
Freilich: Die Achterbahnfahrt der Aktien-märkte mit mehrfachen Hochs und Tiefs seit dem Jahr 2000 hat viele Anleger gehörig verschreckt. Denn summa summarum hat ein Dauer-Investment in den Deutschen Aktienindex den Anlegern selbst nach zwölf Jahren noch immer keine Gewinne beschert. Kein Wunder daher, dass die Aktionärszahlen ihren Rekord aus dem Jahr 2000 noch nicht wieder erreicht haben. Damals hatten sich 12,8 Millionen Menschen direkt oder indirekt als Eigentümer an Unternehmen beteiligt.
Die Rückkehr zur Aktie zeigt, dass immer mehr Anleger es vorziehen, sich an Sachwerten zu beteiligen, statt auf die Rückzahlungsversprechen von Staaten zu vertrauen. Dass es mit letzteren selbst in vielen Ländern der Europäischen Union nicht allzu weit her ist, haben die Jahre 2011 und 2012 ja deutlich gezeigt. Margarete Kordt von der Vermögensverwaltung Spiekermann & Co AG in Münster begrüßt den Trend zu Unternehmenspapieren: „Aktien sind die effizienteste Form, um als Anleger am Wachstum der Wirtschaft teilzuhaben“, sagt die bankenunabhängige Finanzexpertin. Zum anderen böten sie als Sachwert einen Schutz gegen die zunehmende Bereitschaft der westlichen Notenbanken, mit frisch gedrucktem Geld strauchelnde Banken und kriselnde Staaten zu stützen. Dieses Gelddrucken könnte die Inflation nach ihren Worten auf Dauer spürbar steigen lassen.
Mit Aktien beteiligen sich Anleger prinzipiell unbefristet am Eigenkapital einer Aktiengesellschaft. Durch den Kauf erwerben sie das Recht, an der Hauptversammlung teilzunehmen, die mindestens einmal im Jahr stattfinden muss. Dort wird etwa über die Verwendung des Gewinns entschieden, wobei jede Aktie „eine Stimme“ hat. Wenn in der Presse die Rede von Aktien ist, sind übrigens fast immer Stammaktien gemeint. Daneben gibt es Vorzugsaktien, die meist kein Stimmrecht haben, dafür aber andere Vorzüge bieten: In vielen Fällen zahlen sie zum Beispiel eine höhere Dividende – das ist in aller Regel der Teil des Gewinns, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.
Da Aktionäre Mitinhaber des Unternehmens sind, müssen sie im Fall einer Insolvenz meist den Totalausfall des investierten Kapitals verschmerzen. Andererseits beteiligen sie sich mit ihrer Investition in einem Unternehmen an einem Sachwert mit den entsprechenden Gewinnchancen und schützen sich zudem in einem gewis-sen Maß vor Inflation.
Die Kurse von Aktien können sehr stark schwanken. Diese Volatilität erhöht das Risiko von (Buch-) Verlusten, aber auch die Chance auf Kursgewinne: So brach der Wert des Deutschen Aktienindex (DAX) von 2000 bis 2003 um rund drei Viertel ein, verdreifachte sich aber in den darauf folgenden vier Jahren. Wegen dieser hohen Schwankungen ist es für Anleger wichtig, beim Kauf und Verkauf von Aktien eine Methode zu verfolgen, mit der sie aus psychologischer Sicht gut leben können. Keinesfalls sollten sie sich nur auf Kaufempfehlungen, etwa von Banken, verlassen.
Bei den Methoden zur Aktienauswahl lassen sich zwei Varianten unterscheiden: Fundamentalanalyse und technische Analyse. Die „Fundamentalisten“ gehen davon aus, dass sich der Aktienkurs dem Niveau annähern wird, das sie ausgehend von wichtigen betriebs- und volkswirtschaftlichen Größen errechnet haben. Liegt der Kurs unter diesem Niveau, kann sich die Aktie zum Kauf empfehlen. Die „Techniker“ hingegen betrachten in erster Linie, wie der Kapitalmarkt selbst eine Aktie sieht, indem sie die Kräfteverhältnisse zwischen Angebot und Nachfrage analysieren. Daraus versuchen sie dann, auf die weitere Kursentwicklung der Aktie zu schließen.
Zur besseren Vergleichbarkeit der Entwicklung am Aktienmarkt werden seit Langem Aktienindizes gebildet. In Deutschland werden DAX, MDAX und TecDAX stark beachtet, in den USA sind es Dow Jones Industrial Average, S&P 500 sowie der Nasdaq Composite. Inzwischen gibt es viele weitere Indizes für andere Regionen in der Welt. Anleger, die sich die eigenhändige Aktienauswahl nicht zutrauen, können auf ein großes Angebot an aktiv gemanagten Aktienfonds, börsengehandelten Indexfonds (ETFs) und Zertifikaten zurückgreifen.
Rendite/Risiko: Der Chance auf Dividenden und Kursgewinne mit Aktien stehen erhebliche Kursrisiken bis hin zur Gefahr des Totalverlusts gegenüber. Interessierte Anleger sollten sich daher entweder intensiv mit Aktien befassen oder professionellen Rat einholen. Rendite: 3 – 5 Risiko: 3 -5

>> zurück zur Übersicht

Augsburg
Bayern
Einwohner: 260.123
Fläche: 147,13 km²
Postleitzahl: 86150
Vorwahl: 0821
Kennzeichen: A
Stadt suchen:
PLZ, Vorwahl, Kennzeichen, Name

Danke für den Besuch unserer Seite www.Augsburg-stadt.net!
Automarken/Hersteller Augsburg, Börse / Wirtschaft Augsburg, Bauen & Wohnen Augsburg, Erneuerbare Energien Augsburg, URLAUB Augsburg, Gastronomie Berlin, Friseur Berlin, Essen & Trinken, Familie & Gesellschaft, Familie Aktuelles / News, Golfsport, Radsport, Recht & Justiz News, Reiseziel Informationen, Stammzellentherapie, Telekommunikation, Test & Trends, Koeln-stadt.de
.....und viele andere Themen über Augsburg in unseren Redaktionen.
Eure Redaktion Augsburg-stadt.net
...das Augsburg (er) OnlineMagazin
Nachrichten   |   AGB`s   |   Impressum   |   Werben auf Augsburg-Stadt.net   |   Redaktion Augsburg-Stadt.net  |   Koeln-Stadt.de